top of page
Suche
  • Caroline

Die Osterruhe

Ihr fragt euch, was die Osterruhe ist? Ratet mal.


Die Ruhe vor dem Sturm, bevor am Ostersamstag nach einem langen Karfreitag die Läden um 8.00 Uhr wieder aufgehen? Bingo.

Der friedliche Zustand, wenn über Ostern niemand mit dem Elektrobohrer Löcher in Zimmerwände jagt? Genau.

Die zwei Tage, in denen der tote Jesus im Grab liegt, bevor er wieder aufsteht? Korrekt.

Die Stille, die über dem Petersplatz liegt, bevor der Papst am Ostersonntag zu sprechen beginnt? Reingefallen, das war diesmal gar nicht der Papst am Anfang.


Die Osterruhe, die ich meine, das sind die kostbaren Minuten, wenn über Ostern einmal alle Familienmitglieder in ihren Zimmern beschäftigt und im grünen Bereich sind. Dann, wenn ich eine kurze Zeit lang auch entspannen kann. Loslassen, Ausruhen.


Dann, wenn keine Ostereier von selber vom Tisch fallen und vorzeitig zerbrechen.

Dann, wenn das Schneckenschleimspiel beim Osterparcours ohne Überschwemmung und bleibenden Schaden an der Wohnung über die Bühne geht.

Dann, wenn ich nicht noch einen Moment abpassen muss, in dem ich Yasmin bitten kann, das Badezimmer zu putzen.

Dann, wenn keine Mina an Julias Zimmertüre rüttelt und mich wie ein Tiger anspringt und zubeissen will, wenn ich sie von dort wegziehe, damit die Türe heil bleibt.

Dann, wenn niemand wütend die Wohnungstüre zuknallt und beleidigt auf einen Spaziergang geht.


Das ist Osterruhe für mich.


Daneben gibt es eben auch den Augenblick, in dem Mina, die bei Julia im Moment nicht gut ankommt, gerade deshalb um so verzweifelter an deren Zimmertüre rüttelt. Die austickt, als ich sie wegziehen will. Und es gibt Julia, die mir zu verstehen gibt, dass ich Mina beizubringen habe, dass diese aus ihrem Zimmer gehen soll, wenn sie es ihr sagt. Aber es gibt zum Glück auch meinen Mann, der dann kommt und alles versucht, um Mina abzulenken. Auch wenn's zuerst nicht funktioniert. Irgendwann auch der Geistesblitz, der mich daran erinnert, laut und deutlich "Stopp" zu Mina zu sagen. Der Moment, als sich ihre Augen erstaunt weiten und mein Mann mit ihr ins Zimmer gehen und mit Spielen beginnen kann. Und in dem Mina wieder zu sich kommt und vor sich hinsummt beim Spielen.


Und dann gibt es Yasmin, die, während ich noch überlege, wie ich ihr das mit Badezimmer verklickern kann, hereinkommt und einfach fragt: "Mami, soll ich jetzt noch das Badezimmer putzen?"


Und dann gibt es auch die Zeit nach Ostern, wenn alle wieder in der Schule oder am Arbeiten sind und ich die Nachosterruhe in meiner stillen, friedlichen Wohnung geniessen kann...




84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page